Smaland Ferienhaus: Ferienhäuser in Südschweden

Urlaub in Schweden » Inlandsbanan

Herrenhaus Hedenlunda Manor

Mit der Bahn Inlandsbanan © Håkan Wike/inlandsbanan.se
Mit der schwedischen Inlandsbanan (Inlandsbahn) unterwegs zwischen Mora und Gällivare via Orsa, Sveg, Östersund, Dorotea, Vilhelmina, Storuman, Sorsele, Arvidsjaur und Jokkmokk

Reisen mit Inlandsbanan – Ein Erlebnis für das ganze Leben

Eine Reise mit der Inlandsbanan ist einzigartig. Von Kristinehamn im Süden bis nach Gällivare im Norden erstreckt sich die über 100 Jahre alte Bahnlinie. Natürlich besitzt diese Route eine reiche Geschichte, aber ebenso lebendige, kreative kleine Orte. Erleben Sie Menschen, Kultur, Tiere, gutes Essen und Natur, die es so nur hier gibt.

Inhaltsverzeichnis

Die Reise mit der Inlandsbanan unterscheidet sich von vielen anderen Bahnfahrten, weil großenteils die Reise selbst das Ziel ist. Hier gibt es reichlich Zeit zum Genießen, Probieren, Erkunden oder einfach zum Dasein. Man reist tagsüber und steigt zum Übernachten aus. Der Zug hält für Kaffee- und Essenspausen, aber auch bei besonderen Sehenswürdigkeiten. Mit an Bord sind Zugbegleiter, die nicht nur über Wissenswertes entlang der Strecke informieren, sondern auch für eine angenehme Stimmung an Bord sorgen.

Reisen auf dreierlei Art

Entscheiden Sie selbst, ob Sie auf eigene Faust reisen oder eine Pauschalreise buchen möchten, die Ihren Interessen und Wünschen entspricht. Zur Wahl stehen acht unterschiedliche Pauschalreisen, Reisen mit der Inlandsbanankarte oder einem Streckenfahrschein.

Kundige Zugbegleiter an Bord

Mit an Bord sind die Zugbegleiter. Sie nehmen Ihre Essens- und Getränkebestellungen auf und lösen so weit möglich alle praktischen Probleme. Die Zugbegleiter kennen sich gut aus und informieren über Orte, Sehenswürdigkeiten und die Natur unterwegs. Sie begleiten Sie nur nicht zu Aktivitäten oder zum Übernachtungsbetrieb, sind aber an Bord des Zuges immer für Sie da.

Essen und Kaffee unterwegs

Während der Reise hält der Zug für Kaffee- und Essenspausen. Sie können Ihre Bestellung rechtzeitig im Zug aufgeben, damit das Essen dann am Bahnhof zur Abholung bereitsteht. Es wird vor Ort zubereitet, oft aus regionalen Zutaten. Das gibt Ihnen Gelegenheit, Neues zu probieren und die Spezialitäten des schwedischen Binnenlandes kennen zu lernen.

Sehenswürdigkeiten rechts und links der Inlandsbanan

Schwedens Binnenland bietet ein Feuerwerk an herrlichen Naturerlebnissen, Gaumenfreuden, historischen Orten und Möglichkeiten für interessante Aktivitäten. Einiges davon ist besonders mit der Inlandsbanan verbunden.

Die Mitternachtssonne können Sie zwischen dem 5. Juni und 6. Juli erleben, wenn Sie sich nördlich des Polarkreises befinden. Auch im übrigen Sommer sind die Nächte fast taghell. Den geografischen Polarkreis passieren Sie etwas südlich von Jokkmokk. Der Zug legt hier einen kurzen Halt ein.

Auch der einzigartigen samischen Kultur begegnen Sie im Reich der Mitternachtssonne. Erleben Sie uralte Traditionen, die noch immer in der Kunst, der Essenstradition, der Rentierzucht und im Alltag der heutigen Samen lebendig sind.

Wildtiere an der Bahnstrecke sind ein normaler Anblick. Wir fahren durch tierreiche Landschaften, in denen auch unsere vier Raubtierarten leben: Bär, Wolf, Luchs und Vielfraß. Sie sind scheu, aber manchmal bekommt man sie kurz zu sehen. Wahrscheinlicher ist, dass Sie Rentiere, Elche und mit etwas Glück auch seltene Raubvögel und Eulen sehen werden.

Das Polarlicht tritt im Winter auf, es ist eine Lichterscheinung, die Sie mit den größten Chancen in der Nähe der beiden Erdpole erleben können. Auf der Nordhalbkugel nennen wir es Nordlicht. Es entsteht, wenn eine Partikelwolke von der Sonne auf unsere Atmosphäre trifft. Dieses Schauspiel ist am besten in der winterlichen Dunkelheit zu sehen. Es ähnelt blauen, grünen, roten oder violetten Vorhängen oder Strahlen.

Reiseziele – Der südliche Teil der Inlandsbahn

Willkommen in den Schären! Machen Sie von Kristinehamn aus eine Schiffsfahrt zu einer der 95 Inseln im Vänern, dem grössten See Schwedens: Hier können Sie wandern, baden, grillen, zelten und Ihren Durst mit Wasser aus dem See löschen. Dann zu einer neuen Insel aufbrechen oder auf dem See schleppangeln.

Das Linienschiff bringt Sie auch nach Karlstad, der größten Stadt in Värmland, zum Shoppen, für einen Museumsbesuch oder zu einer Veranstaltung. Rückfahrt per Bus, Schiff oder Bahn. Egal ob die Sonne scheint oder es regnet – eine Schiffsfahrt zu den Inseln oder ins Stadtleben lohnt sich immer.

Mora

In Mora liegt alles in der Nähe: Im Ort erwarten Sie Cafés, Restaurants und Geschäfte, aber auch die Natur ist ganz nah - alles ist auf einem halbstündigen Spaziergang zu erreichen. Die Gegend um Mora mit ihrer herrlichen Mischung aus Tradition und Innovation muss man einfach erlebt haben.

Sport, Kultur und Natur sind in Mora immer präsent. Hier können Sie an großen und kleinen Veranstaltungen wie dem Vasalauf oder den Radrennen Siljan runt und Solleröloppet teilnehmen.
Für Kulturinteressierte bietet sich das neue Opernhaus Vattnäs Konsertlada außerhalb von Mora an oder auch das Kammermusikfestival Vinterfest.

In jedem Fall einen Besuch wert ist das Zornmuseum mit berühmten Werken des schwedischen Künstlers Anders Zorn. Das benachbarte Haus Zorngården, Heim der Eheleute Zorn, gilt als eines der berühmtesten Künstlerhäuser des Landes.

Östersund

Östersund ist eine Winterstadt, aber die kleine Stadt am Ufer des Storsjön bietet das ganze Jahr über viele Aktivitäten und Veranstaltungen. Dank der gepflegten Gastronomie, großer Veranstaltungen, kultureller Sehenswürdigkeiten und einer großartigen Natur lohnt die Stadt im Sommer wie im Winter unbedingt einen Besuch.

Im Museum Jamtli wird Geschichte im Sommer lebendig, wenn Schauspieler auf den Höfen das Leben vergangener Zeiten darstellen. Im ganzjährig geöffneten Museumsgebäude veranschaulichen Ausstellungen u.a. das Leben der Samen, die Wikingerzeit und die Steinzeit. Größte Attraktion sind die 1'000 Jahre alten Överhogdal-Teppiche. Jamtli wurde 2013 zum «Museum des Jahres» gewählt.

Östersund trägt den Titel «Creative City of Gastronomy» und war 2011 Schwedens Gastronomie-Hauptstadt. Dank des «Hausbesuch»-Konzeptes kann man eine Familie oder ein Ehepaar besuchen, die ihr Essen und ihr Leben in Östersund vorstellen.

Formschönes, ausgewähltes Kunsthandwerk ist in Östersund leicht zu finden, ebenso wie die Kreativen, die es herstellen. Die Glashütte Storsjöhyttan mit Galerie, Werkstatt und Geschäft sowie Frösö Handtryck, Schwedens älteste Handdruckerei, sind beides Economuseen mit Qualitätssiegel.

Reiseziele – Der nördliche Teil der Inlandsbahn

Der Sommer in Lappland ist geprägt von langen Tagen und hellen Nächten. Man hat viel Zeit, um Erinnerungen fürs Leben zu sammeln. Nehmen Sie an einer Stadtführung in Vilhelmina teil, schauen Sie in eine der Kirchenhütten hinein und lernen Sie unsere Geschichte kennen. Gehen Sie dann mit einem unserer engagierten Guides auf Gipfelwanderung, Helikopterflug oder Wildnissafari.

Natürlich können Sie auch auf eigene Faust aufbrechen. Sie können Fahrräder oder ein Tretboot mieten, einen Picknickkorb mitnehmen und die Umgebung genießen.

Und- in Vilhelmina gibt es nicht nur einen, sondern gleich mehrere Lebensmittelproduzenten von Weltklasse! Genießen Sie Krähenbeerensaft, warm geräucherten Pfefferlachs, Moltebeerenmarmelade, Tunnbröd und geräuchertes Rentierherz. Lassen Sie sich in Versuchung führen!

Arvidsjaur

Bleiben Sie einige Tage und genießen Sie das gute Leben. In dieser Gegend gibt es viele Anbieter von Naturaktivitäten. Da heißt es paddeln, angeln, wandern, baden oder Rad fahren in den lappländischen Wäldern, auf den Seen und in den Bergen. Den Tag beschließt man mit einem guten Essen und einem herrlichen Saunabesuch. Außerdem werden hier Autos getestet, und auf dem Flughafen starten und landen große Flugzeuge aus aller Welt.

Erleben Sie die Aussicht auf Arvidsjaur und seine Umgebung vom Lillberget. In der heutigen samischen Kirchensiedlung finden im Sommer abendliche Führungen statt. Im Rallarmuseum in Moskosel bekommen Sie einen Eindruck vom Leben der Bahnbauarbeiter in den Dreißigerjahren. Am Ende des Abends lädt der schöne Weg um den Nyborgstjärnen zu einer Spazierrunde ein.

Jokkmokk

Die Gemeinde Jokkmokk liegt genau auf dem Polarkreis. Hier können Sie die Mitternachtssonne ebenso erleben wie Polarnächte mit Nordlicht. Der Wintermarkt in Jokkmokk blickt auf eine über 400-jährige Tradition zurück. Dann strömen Besucher von nah und fern in den Ort, um Freunde zu treffen, einzukaufen und gut zu essen. 

Beonders ansrpechend ist die traditionelle Küche mit samischen Bezügen, die zugleich innovativ und von der internationalen Küche inspiriert ist. Nicht ohne Grund ist Jokkmokk Schwedens Gastronomie-Hauptstadt 2014! Probieren Sie Rentierfleisch, Wild, Beeren, Kräuter und Fisch aus den hiesigen Wäldern und Bergen oder Käse und Joghurt von unseren Bergkühen.
Ájtte ist Schwedens zentrales und äussert sehenswertes Museum für samische Kultur. Das Museum veranschaulicht die Lebensweise der Siedler, zeigt Trachten und Silberschmuck und berichtet über das Welterbe Laponia und Survival. Eine Flugsimulation über die abwechslungsreiche Landschaft ist einer der Höhepunkte der Ausstellung. Der grosse und gut sortierte Museumsshop und die regionalen Spezialitäten im Restaurant ÿjtte sind ebenfalls ein Muss bei diesem Besuch.

Auch die Zinn- und Silberschmiede Jokkmokks Tenn, in der Sie bei der Produktion von Schmuck und Alltagsgegenständen zuschauen können, das Stiftungsgebäude der farbenfrohen samischen Handwerkskunst Sameslöjdstiftelsen Sámi Duodji oder der Gebirgsbotanische Garten sind einen Besuch wert.

Gällivare

Gällivare liegt 100 km nördlich des Polarkreises und ist eine Perle, die zu erkunden sich lohnt, sei es einmal oder zehnmal. Sie finden hier mehrere Hotels und Restaurants, zahlreiche interessante Erlebnisse und weitläufige Naturgebiete. Auch das Welterbegebiet Laponia mit seinen nicht weniger als vier Nationalparks und mehreren Naturschutzgebieten erstreckt sich in das Gebiet der Gemeinde. 

Das Welterbe Laponia umfasst sowohl Kultur als auch Natur. Hier lernen Sie die Gebiete kennen, die die Samen jahrtausendelang besiedelt und genutzt haben. Über 7'000 Jahre alte menschliche Spuren wurden hier gefunden. Eine artenreiche Tierwelt bereichert die Nationalparks und Naturschutzgebiete in dem 9'400 Quadratkilometer großen Gebiet. esser! Besucher fahren durch ein kilometerlanges, gewundenes Tunnelnetz. 

Nur wenige Kilometer außerhalb von Gällivare liegt der Berg Dundret, ideal geeignet für leichtere Wanderungen und Radtouren. Bei klarer Sicht kann man vom Gipfel ein Elftel von Schweden und in der Ferne Norwegens Berge sehen. Der Dundret ist auch perfekt, um die magische Mitternachtssonne zu genießen.

So buchen Sie Ihre Reise mit der Inlandsbahn

Wenn Sie sich entschieden haben, wie Sie reisen möchten, buchen Sie am einfachsten online auf «inlandsbanan.com». Die Buchungszentrale hilft Ihnen telefonisch weiter und beantwortet Ihre Fragen gerne. Wir empfehlen eine frühzeitige Buchung, damit Sie sicher einen Platz bekommen. Die Inlandsbanankarte und Streckenfahrscheine sind auch an Bord des Zuges erhältlich.

Die Inlandsbahn-App für Smartphones

Besonders gelungen ist die teilweise bebilderte App der Inlandsbanan, mit der in Echtzeit der eigene Reiseverlauf nachvollzogen werden kann. Zu allen interessanten Reisezielen und Sehenswürdigkeiten rechts und links der Strecke erfährt der Reisende Informatives und Unterhaltsames.